Ukraine

Der vergessene und der neue Krieg

Der Krieg in der Ostukraine begann schon 2014. Der Konflikt hatte tiefgreifende Auswirkungen auf das Leben von mehr als fünf Millionen Menschen in den betroffenen Regionen Donezk und Luhansk im Osten des Landes. Jetzt hat sich die Lage im ganzen Land verschärft, es herrscht nicht nur im Osten Krieg. Die Hauptstadt Kiew wird umkämpft. Aus Angst um ihr Leben fliehen Millionen Menschen nach Westen. 

Flucht und Not

Not herrschte in der Ukraine schon seit vielen Jahren. Nach der Herauslösung aus der Sowjetunion kam es nie zu echten Reformen. Selbst wer Arbeit hatte, war darauf angewiesen, nebenbei etwas Landwirtschaft zu betreiben – sonst war das Überleben kaum möglich. Alte, Kranke und Schwache, die diese Möglichkeit nicht hatten, litten wirkliche Not. Schon vor dem 24.02.2022 waren über zwei Millionen Menschen innerhalb des Landes auf der Flucht, ohne Arbeit und Wohnung. Seit Kriegsbeginn im Februar braucht das ganze Land Hilfe. Noch nie ging es so sehr um das nackte Überleben mitten in Europa. Wir wissen nicht, was die nächsten Wochen bringen. Wir wissen aber, dass wir jetzt helfen müssen!

SCHNELLE UND UNKOMPLIZIERTE HILFE
FÜR DIE UKRAINE

SPENDEN-ANNAHME

 

Samstags 10-12 Uhr

Johann-Sebastian-Bach-Schule

Turnhalle

Fichtestraße 18

69469 Weinheim